Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und Basisfunktionen.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Kununu für anonyme Arbeitgeber-Bewertung. Bei Klick auf das Banner setzt Kununu Cookies.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Einer der attraktivsten Arbeitgeber im Krankenhausbereich

Die Klinik: Massachusetts General Hospital

Das Massachusetts General Hospital wurde 1811 gegründet und ist das älteste Lehrkrankenhaus der Havard Medical School. Mit rund 1.000 Betten hat das Mass General seinen Hauptcampus in Boston und betreibt mehrere Gesundheitszentren in den umliegenden Gemeinden. In der Klinik arbeiten über 3.600 Mitarbeiter.

Ausgewählte Erfolgsfaktoren des Massachusetts General Hospital

„Ich habe mich in das Krankenhaus verliebt in dem Moment, als ich die Lobby betrat.“, so sagt es ein Mitarbeitender des Massachusetts General Hospitals in Boston, dessen „Liebe“ zum Arbeitgeber mittlerweile seit über 10 Jahren anhält. 

In einer jährlich durchgeführten Analyse des Jobportals Indeed, bei welcher über 70 Millionen Arbeitgeberbewertungen in den USA betrachtet werden, schnitt das Boston Massachusetts General Hospital im Bereich Krankenhäuser dreimal in Folge am besten ab. 2017, 2018 und 2019 führte es die Liste der am besten bewerteten Arbeitsplätze im Krankenhausbereich an. Damit scheint das Massachusetts General Hospital eine hohe Arbeitgeberattraktivität aufzuweisen.

Wodurch zeichnet sich dieses Krankenhaus aus?

Schauen wir uns dazu das Krankenhaus genauer an. Das Massachusetts General Hospital in Boston ist das erste und damit älteste sowie auch das größte Lehrkrankenhaus der Harvard Medical School. Forschung ist einer der Schwerpunkte: mit einer Milliarde Dollar verfügt das Massachusetts General Hospital über das weltweit höchste medizinische Forschungsbudget. Da verwundert es fast nicht, dass mehr als zehn Nobelpreisträger für das Massachusetts General Hospital gearbeitet haben. Ebenfalls nicht verwunderlich angesichts des starken Fokus auf die Forschung ist die resultierende medizinische Qualität des Krankenhauses, welche dem Krankenhaus bei verschiedenen Rankings immer wieder einen Platz auf den vorderen Rängen einbringt. Beispielsweise wurde das Massachusetts General Hospital vom U.S. News & World Report 2015 als das beste Krankenhaus der USA ausgezeichnet. 2019 landete es hier auf Platz 2. Außerdem ist das Massachusetts General Hospital das einzige Krankenhaus in den USA, welches vom U.S. News & World Report in allen 16 betrachteten Fachgebieten gelistet ist, was für die umfassende Expertise des Krankenhauses spricht.  

Es lässt sich also bereits erahnen, weshalb das Massachusetts General Hospital von seinen Mitarbeitenden eine hohe Arbeitgeberattraktivität bescheinigt bekommt. Die Entwicklungsmöglichkeiten in einem solchen Haus sind enorm, ganz zu schweigen von der Ausbildungsqualität. Dies bestätigt die oben genannte Analyse des Portals Indeed, in welcher es heißt, dass vor allem der Raum für berufliche Entwicklung von den Mitarbeitenden geschätzt wird. Doch in der Analyse werden noch weitere Faktoren benannt. Den Mitarbeitenden gefallen auch das unterstützende Management und der positive Umgang unter Kollegen. Die folgenden Zitate untermauern diese Erkenntnisse: 

  • „Sie stellen sicher, dass sich jeder Mitarbeitende orientieren kann, sie fördern ein positives Arbeitsumfeld und es gibt viele Wege für die persönliche berufliche Entwicklung“ 
  • „Es ist ein umwerfender Ort mit engagierten und talentierten Mitarbeitenden.“
  • „Das Unternehmen achtet auf seine Mitarbeitenden und fördert eine diverse und akzeptierende Kultur.“
  • „Ich habe alle Personen, die ich getroffen und mit denen ich gearbeitet habe, sehr geschätzt. Eine Vielzahl an Personen mit verschiedenen fachlichen und kulturellen Hintergründen.“

Diese Worte spiegeln sehr gut wider, was das Massachusetts General Hospital selbst von sich sagt: „Wir konnten immer einen Platz an der vordersten Medizin-Front behalten, indem wir eine Kultur der Zusammenarbeit und Bildung fördern, die Grenzen der medizinischen Forschung immer wieder überschreiten und indem wir das unerschütterliche Engagement für die vielfältige Gemeinschaft aufrechterhalten.“ Das Massachusetts General Hospital ist davon überzeugt, dass Diversität und Respekt füreinander die Grundlage für ein effektives Miteinander und damit für die beste medizinische Versorgung der Patienten bilden. Das gemeinsame Ziel der besten Behandlung für jeden einzelnen Patienten treibt das Gemeinschaftsgefüge an. 

Dieser starke Fokus auf die Mitarbeitenden gepaart mit dem großen Raum für Weiterentwicklung macht das Massachusetts General Hospital zu einem der attraktivsten Arbeitgeber im Krankenhausbereich weltweit. Die Mitarbeitenden fühlen sich an ihrem Arbeitsplatz wohl und sind dadurch ihrem Arbeitgeber gegenüber loyal. Als Resultat kann eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung der Patienten gewährleistet werden. Dies wiederum gibt den Mitarbeitenden ein gutes Gefühl bei Ihrer Arbeit, denn ihre intrinsische Motivation, kranken Menschen zu helfen - welche sie diesen Job hat wählen lassen -, wird befriedigt. Wenn die hohe medizinische Qualität – wie im vorliegenden Fall – dann noch ausgezeichnet und damit öffentlich bekannt wird, macht das die Mitarbeitenden zusätzlich stolz und stärkt ihre Loyalität zum Arbeitgeber noch weiter.  

Was zeigt uns also dieses Beispiel des Massachusetts General Hospitals?

Die Arbeitgeberattraktivität eines Krankenhauses wird zu einem sehr großen Teil durch die Mitarbeitendenzufriedenheit bestimmt. Diese gilt es mit verschiedenen Maßnahmen zu fördern. Dabei bedarf es auch nicht unbedingt einem Forschungsbudget im Milliardenbereich. Wer das Wohl seiner Mitarbeitenden in den Fokus nimmt und sie bestmöglich fördert, wird am Ende belohnt. Denn eine hohe Arbeitgeberattraktivität bindet nicht nur derzeitige Mitarbeitende an das Krankenhaus, sondern zieht auch potenzielle neue Mitarbeitende an. Wer das Interesse neuer Mitarbeitender weckt, wird sich weniger mit den aktuellen Problemen des Personalmangels im Gesundheitswesen auseinander zu setzen haben. Daher sollte die Weiterentwicklung der Arbeitgeberattraktivität ein zentrales Thema in Krankenhäusern sein. 

phonemail

Für das beste Krankenhaus, das man sein kann.

Sie wollen Ihre Einrichtung oder das Gesundheitswesen weiterentwickeln? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

+49 (0)621 3008400