Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und Basisfunktionen.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Kununu für anonyme Arbeitgeber-Bewertung. Bei Klick auf das Banner setzt Kununu Cookies.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Arbeitgeber­attraktivität

Wettbewerbs­vorteile in der Mitarbeiter­gewinnung und -bindung

Im deutschen Gesundheitswesen fehlen Fachkräfte. Studien gehen davon aus, dass bis 2030 im ärztlichen Dienst über 100.000 Stellen unbesetzt bleiben – vom Pflegemangel ganz zu schweigen. In Zukunft werden daher nur die Kliniken bestehen, die als Arbeitgeber attraktiv sind.

Unsere Mitarbeiterbefragungen in Krankenhäusern und Rehakliniken zeigen, dass wir im Gesundheitswesen flächendeckend mit einer Vielzahl an unzufriedenen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zu kämpfen haben. Die Arbeitsplätze für Pflegekräfte und Ärzte sind aktuell extrem unattraktiv. Dies liegt aber keineswegs an einer zu schlechten Bezahlung oder an den immer wieder ins Feld geführten Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen, sondern in der Regel daran, dass Pflegekräfte und Ärzte sich tagtäglich in improvisierten Strukturen und Routinekonflikten aufreiben.

 

 

Projektberichte

Projekt "Verlässlicher Tagesablauf"
Machbarkeitsstudie zur Gründung einer Hochschule für Physician Assistants
Klinische Personal­steuerung
Aufbau einer Medical School

Mitarbeiterunzufriedenheit ist kein Naturgesetz

Viele Kliniken haben schlichtweg ihre Hausaufgaben bei der Gestaltung attraktiver Arbeitsplätze nicht gemacht. Mitarbeiterunzufriedenheit im Gesundheitswesen ist also kein „Naturgesetz“. Sie ist viel mehr das Ergebnis organisatorischer Unzulänglichkeiten, die aber behoben werden können.

Unser Kompetenzteam „Arbeitgeberattraktivität“ vereint auf einzigartige Weise das Know-how zur Optimierung von Abläufen im Krankenhaus mit den Erkenntnissen aus einer Vielzahl von Mitarbeiterbefragungen in Gesundheitseinrichtungen und aus systematischer Forschung zu den bundes- und weltweiten Aktivitäten zur Verbesserung der Mitarbeiterorientierung im Gesundheitswesen.

Diesen Erfahrungsschatz setzen wir ein, um auch Ihre Klinik zum attraktivsten Arbeitgeber in Ihrer Region zu entwickeln.

Mitarbeiterzufriedenheit

Mit einem verlässlichen Tagesablauf zu mehr Mitarbeiterzufriedenheit

Dabei konzentrieren wir uns zunächst darauf, den Mitarbeitern verlässliche Tagesabläufe mit wenigen Routinekonflikten an den Abteilungs- und Berufsgruppengrenzen zu bieten. Beispielsweise haben wir im Städtischen Krankenhaus Kiel über das Projekt „Verlässlicher Tagesablauf“ mehrere Fachabteilungen in diesem Sinne optimiert. Anschließend ergänzen wir Ihr Portfolio in den Gestaltungsfeldern Einarbeiten, Entwickeln und Binden.

ZEQ-Auszeichnung

Attraktivste Arbeitgeber im Gesundheitswesen

Im Wettbewerb um Fachkräfte spielt die Arbeitgeberattraktivität eine zentrale Rolle. Dabei geht es neben der Mitarbeitergewinnung auch um die Mitarbeiterbindung. Dieses Thema sollte professionell angegangen werden, indem die Arbeitgeberattraktivität kontinuierlich weiterentwickelt, gemessen und nach außen sichtbar gemacht wird. Wir von ZEQ unterstützen Sie dabei!

Die Durchführung der Mitarbeiterbefragung mit ZEQ eröffnet Ihnen automatisch die Chance, die Auszeichnung „Attraktivste Arbeitgeber im Gesundheitswesen“ zu erlangen. Diese Auszeichnung verleihen wir Krankenhäusern und anderen Einrichtungen im Gesundheitswesen, die in der ZEQ-Mitarbeiterbefragung besonders positive Ergebnisse erzielen. Arbeitgeber mit außergewöhnlich guten Ergebnissen haben zudem die Chance, die Auszeichnung „Attraktivste Arbeitgeber im Gesundheitswesen – Gewinner“ in Gold verliehen zu bekommen, welche nur wenige Häuser erhalten.

Weitere Informationen zur Auszeichnung hier.

 

 

Ihr Kompetenzteam

Unser Kompetenzteam Arbeitgeberattraktivität, unter der Leitung von Rüdiger Herbold, setzt sich aus Ärzten, Pflegemanagern und Organisationspsychologen zusammen, die gemeinsam mit Ihnen daran arbeiten, dass Ihre Mitarbeiter stolz sind, ein Teil Ihrer Klinik zu sein.

Sie möchten in Ihrer Region der attraktivste Arbeitgeber im Gesundheitswesen sein? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

“Die Mitarbeiter sollen sagen können: Ich bin stolz darauf, hier zu arbeiten.”

Rüdiger Herbold

Vorstand, Kompetenzfeldleiter Arbeitgeberattraktivität
Dipl.-Kaufmann, MBA

Publikationen

Mitarbeiter­zufriedenheit

Dr. Nico Kasper
Management & Krankenhaus Ausgabe 11/2019

Den gesamten Beitrag lesen Sie hier.

 

Mitarbeiter­zufriedenheit als Schlüssel­größe im Kampf um Fachkräfte

Die bisherigen Ausführungen zeigen, dass unzufriedene Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Gesundheitswesen kein „Naturgesetz“ sind. Sie ist vielmehr das Ergebnis organisatorischer Unzulänglichkeiten, die aber behoben werden können. Im Wesentlichen lassen sich mit dem Verhalten der Führungskräfte, den nicht berufsgruppenübergreifend abgestimmten Prozessen gepaart mit einem falschen Verständnis bzgl. der Flexibilisierung von Arbeitszeitmodellen und Urlaubsplanung drei Faktoren identifizieren, die Kliniken intern zügig verändern müssen, um attraktiver für Fachkräfte zu werden. Welche das sind, lesen Sie hier.

Insights – Die attraktivsten Klinik-Arbeitgeber weltweit

phonemail

Für das beste Krankenhaus, das man sein kann.

Sie wollen Ihre Einrichtung oder das Gesundheitswesen weiterentwickeln? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

+49 (0)621 3008400