Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und Basisfunktionen.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Kununu für anonyme Arbeitgeber-Bewertung. Bei Klick auf das Banner setzt Kununu Cookies.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Arbeiten bei ZEQ

Für Ihre Karriere als Consultant

Sie möchten aktiv bei der Gestaltung des Gesundheitswesens mitwirken und Kliniken dabei unterstützen besser zu werden? Dann sind Sie bei ZEQ genau richtig. Denn wir sind nur in einer Branche tätig. Das Gesundheitswesen ist unsere Expertise.

Wir gehören zu den TOP Unternehmens­beratungen im Gesundheitswesen

Wir haben bereits mehr als 500 Kliniken, darunter Universitätskliniken, große private und freigemeinnützige Konzerne sowie Psychiatrien und Reha-Einrichtungen dabei unterstützt, das Beste aus sich herauszuholen. Egal, ob Strategie- oder Wirtschaftlichkeitsberatung, Optimierung von Prozessen oder Digitalisierungsfragen, wir legen unseren Fokus auf innovative Konzepte und eine erfolgreiche Umsetzung.

Unser Team setzt sich aus Ärzten, Pflegemanagern, Gesundheitsökonomen, Betriebswirten, Psychologen, Naturwissenschaftlern, Digitalisierungsexperten und Medizincontrollern zusammen. Diese Interdisziplinarität ist eine unserer Stärken und befähigt uns zu herausragenden Projektergebnissen.

Sie möchten zu den besten Beratern im Gesundheitswesen und im Krankenhausmanagement gehören und aktiv bei der Verbesserung von Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen mitwirken?

Dann bewerben Sie sich bei ZEQ.

Unsere Fokussierung zahlt sich aus: Seit 2014 vergeben das Wirtschaftsmagazin brand eins und statista die Auszeichnung „Beste Berater“. Seitdem haben wir jedes Jahr diese Auszeichnung in der Branche Healthcare erhalten.

Exklusive Einblicke von Mitarbeitern und Praktikanten

Lernen Sie uns kennen! Erfahrungsberichte von Praktikanten und (ehemaligen) Mitarbeitern. Einblicke ins Innere von ZEQ.

Erfahrungsbericht Partner

Ein Bericht von Max Korff, Vorstand

Der Weg in die Unternehmensberatung zeichnete sich für mich schon im Laufe des Studiums ab: Ich wollte an den Stellen mitwirken, an denen sich die Politik auf unseren Alltag unmittelbar auswirkt. Über die Themen Qualität und Wirtschaftlichkeit lässt sich in unserer Branche vortrefflich diskutieren – beides zueinanderzubringen, weil beides in Zukunft von entscheidender Bedeutung sein wird, ist die Herausforderung, an der ich mit ZEQ arbeite.

Neben der hohen Professionalität, mit der ZEQ arbeitet, ist der Teamgeist von zentraler Bedeutung für mich, der sich auch in der Zusammensetzung unseres Teams ausdrückt: Interdisziplinarität ist ein zentraler Wert bei uns. Die Situationen, in denen sich unsere Klienten befinden, aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten – in der komplexen Welt des Krankenhauses ist dies ein wichtiger Vorteil und ein Ansatz, der uns ständig gegenseitig anspornt.

Nun unterstütze ich zahlreiche Krankenhäuser dabei, ihre Herausforderungen anzunehmen und sie für sich erfolgreich zu lösen: Ich habe Strategien für Krankenhäuser entwickelt, Prozesse in Ambulanzen und OPs reorganisiert, einzelne Behandlungsprozesse optimiert, Risikomanagement-Instrumente eingeführt und verschiedene Personalkonzepte entwickelt. Die Vielseitigkeit der Themen und die Verschiedenartigkeit der Kunden begeistern mich.

Neben der persönlichen Weiterentwicklung beim Kunden habe ich mich in den vergangenen Jahren innerhalb des eigenen Unternehmens entwickelt: von gestiegener Projektverantwortung über Personal- und Teamverantwortung bis hin zur Verantwortung eigener Ressorts im Unternehmen. Auf dem Weg dorthin hat mich mein Mitarbeiterpartner begleitet, herausgefordert und mir wertvolle Unterstützung gegeben. Als Partner trage ich nun die Verantwortung für eigene Kompetenzbereiche und Kunden. Gemeinsam mit den anderen Partnern arbeiten wir am Wachstum unseres Unternehmens.

Erfahrungsbericht Senior Consultant

Ein Bericht von Jan König, Senior Consultant

Während der Jobsuche bin ich mehr oder weniger zufällig auf ZEQ gestoßen und hatte das Gefühl, dass ich dort als Organisationspsychologe einen wertvollen Beitrag leisten kann. Seit 2014 nunmehr gestalte ich dort Prozesse in Krankenhäusern, Rehakliniken und Psychiatrien in einem einzigartig dynamischen Team und kann heute selbstbewusst sagen, dass diese Entscheidung für mich genau richtig war. Was mich in diesem Beruf antreibt, sind Prozesse und Strukturen zum Wohl der Menschen in diesen Systemen zu verändern.

Bei ZEQ wächst man schnell in eine Position, in der man Verantwortung für Projekte und auch eigene Kunden übernimmt. Durch die vielfältigen Projekte vom Prozessmanagement, Risikomanagement, Qualitätsmanagement bis hin zu Wirtschaftlichkeits- und Strategieprojekten konnte ich schnell an Erfahrung sammeln und mein erlerntes Wissen zum Wohl unserer Kunden einsetzen. Daraus entwickelte sich dann sehr schnell ein eigener Kundenstamm, der bis heute unsere Arbeit sehr schätzt und mir immer wieder die Bestätigung gibt, etwas Bedeutungsvolles durch meine Tätigkeit zu erreichen. Durch das interprofessionelle Team mit Ärzten, ehemaligen Geschäftsführern, Pflegekräften, Wirtschaftswissenschaftlern und Psychologen profitiere ich auch heute noch von dem engen Teamzusammenhalt und lerne ständig Neues von meinen Kollegen.

Im Prozessmanagement habe ich die Chance direkt mit den Teams im Krankenhaus Strukturen aufzubauen, die sowohl dem Anspruch an Effizienz, als auch dem Mitarbeiterwohl zugutekommen. Besonders die Projekte der Stationsorganisation und des zentralen Belegungsmanagements zeigen mir immer wieder auf, wie wichtig aufeinander abgestimmte, wohldurchdachte Prozesse für die Mitarbeiter und nicht zuletzt auch für die Patienten sind. Im Risikomanagement arbeite ich auch mit großen Universitätskliniken gezielt an der Erhöhung der Mitarbeiter- und Patientensicherheit.

Doch das wohl spannendste Thema für mich ist die aktuelle Entwicklung im Bereich der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Durch unseren Geschäftsbereich Digitalisierung sind wir hier direkt am Puls der Zeit. Die Erarbeitung von Digitalisierungsstrategien ist ein komplexer Prozess und durch die Ansätze von ZEQ haben wir einen Zugang zu der Digitalisierung gefunden, der vielen Krankenhäusern eine wichtige Stütze für die kommenden Jahre sein wird. Auch komplexe Organisationen wie Universitätskliniken vertrauen auf unsere Herangehensweise und es ist abzusehen, dass sich dieser Bereich noch viel dynamischer für uns entwickeln wird.

Komplettiert wird meine Erfahrung bei ZEQ dadurch, dass auch meine persönliche Entwicklung gefördert wird. Neben der Zertifizierung zum Projektmanagementfachmann (IPMA) konnte ich auch die Zertifizierung zum Professional Scrum Master und Professional Scrum Product Owner abschließen.

Ich freue mich, dass ich meine Arbeit in einem so bereichernden Team für etwas einsetzen kann, was ich als Bedeutungsvoll ansehe. Doch auch der Ausblick ist reizvoll, denn so wie sich die Krankenhauswelt derzeit verändert, kann ich mir nicht vorstellen, dass unsere Arbeit in der nahen Zukunft weniger facettenreich wird.

Erfahrungsbericht Consultant

Ein Bericht von Arne Birkner, Consultant

Ich lernte ZEQ im Rahmen eines Praktikums während meiner Studienzeit kennen. Bereits damals wurde mein Eindruck durch das moderne Arbeitsumfeld sowie die fachliche und kollegiale Stärke des Teams sehr positiv geprägt. Mit Ende meines Studiums entschied ich mich daher ganz bewusst für den Berufseinstieg in der Mannheimer Unternehmensberatung.

Als Gesundheitsökonom reizt mich das Spannungsfeld zwischen Qualität und Wirtschaftlichkeit. Krankenhäuser sehen sich diesem Spannungsfeld besonders stark ausgesetzt. Die Effekte gesellschaftlicher Trends, medizinisch-technischen Fortschritts und politischer Bestrebungen verstärken diese Situation zusätzlich. Häufig fehlt den Kliniken neben der Expertise auch die personellen Ressourcen, sich neben ihrer zentralen Versorgungsfunktion gegenüber zukünftigen Chancen und Herausforderungen am Markt zukunftsfest aufzustellen. Als Berater bei ZEQ habe ich die Möglichkeit, Krankenhäuser bei dieser Herausforderung zu unterstützen und die strategische Ausrichtung sowie Organisation und Prozesse aktiv mitzugestalten. Am Ende können wir damit nicht nur das Patienten- und Mitarbeiterwohl fördern, sondern auch Wirtschaftlichkeits- und Effizienzgewinne für Kliniken und das Gesundheitssystem realisieren.

Als Consultant und Analyst begleite ich verschiedenste Projekte zur Strategie-, Wirtschaftlichkeits- und Prozessberatung in Kliniken aller Versorgungsstufen und Trägerschaften. Darüber hinaus zählt die Schulung von Leitungspersonal in den Bereichen Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen, Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement zu meinen Aufgaben.

Durch die frühe Verantwortungsübernahme und die direkte Einbindung in die Kundenkommunikation entwickelt sich eine steile Lernkurve und fördert von Beginn an die fachliche Entwicklung. Mit meinem Einstieg bekam ich einen Mitarbeiterpartner und Mentor zugewiesen. Sie sind meine persönlichen Ansprechpartner und unterstützen mich in der Planung und Umsetzung meiner beruflichen Entwicklungsschritte. Flache Hierarchien sind eine der zentralen Stärken von ZEQ, welche ich besonders schätze. Sie ermöglichen eine offene und respektvolle Kommunikationskultur und den vorurteilslosen Austausch in Bezug auf die verschiedenen Problemstellungen unserer Kunden. Die unterschiedlichen Sichtweisen und Erfahrungen, die sich aufgrund der Interdisziplinarität des Teams unter dem Dach von ZEQ versammeln, sind nicht nur ein Vorteil für unsere Kunden, sondern stärken auch die persönliche und fachliche Entwicklung jedes Beraters.

Erfahrungsbericht Praktikanten

Ein Bericht von Sarah Klug, Praktikantin

Die Welt hasst Veränderung, aber sie ist das Einzige, das je Fortschritt gebracht hat. (Charles Kettering)

Digitaler Wandel, überarbeitetes Personal, direkte Wettbewerber – Nur wenige von vielen weiteren Beispielen, weshalb der Veränderungsdruck auf Krankenhäuser so groß ist. In einer Zeit, in der Stillstand vermieden und Veränderung angestrebt wird. Doch auch die beste Prozessoptimierung und Strategieberatung hilft nur wenig, wenn Ärzte und Pflegekräfte die Veränderungen nicht mittragen. Die Devise lautet also: Mitarbeiter zu Mitstreitern machen! Doch wie gelingt das? Mit dieser Frage beschäftigte ich mich intensiver in meiner Praktikumszeit bei ZEQ. Stehen Veränderungen in Krankenhäusern, Reha-Kliniken und Psychiatrien an, reagieren Mitarbeiter häufig mit Widerständen und Gegenwehr.

Stärken stärken, um die Schwächen zu schwächen

Der Umgang mit diesen Widerständen, sodass Veränderungen erfolgreich umgesetzt werden können, ist nur eine von zahlreichen Aufgaben eines ZEQ-Beraters. Neben freien und kreativen Aufgaben, wie dem Entwerfen von Werbeanzeigen, widmete ich mich auch der Datenauswertung, dem Protokollieren, vielfältigen Recherchen und dem Erstellen von Präsentationen. Dabei konnte ich mir stets sicher sein, dass die Aufgaben nach den persönlichen Stärken und Präferenzen verteilt werden. Gleichzeitig war mir eine steile Lernkurve durch stetiges und konstruktives Feedback sichergestellt.

6 Städte in 8 Wochen – einmal quer durch Deutschland

Neben diesen Büroarbeiten beinhaltete mein Praktikum eine Vielzahl von Reisetätigkeiten zu den verschiedenen Kunden, bei denen ich die Berater im direkten Umgang erleben konnte. Von Auditprüfungen, über das Führen von Interviews für ein Gutachten bis hin zu Workshops für ein neues Stationskonzept waren auch hier die Aufgabenfelder vielseitig und spannend. Ich lernte beispielsweise nicht nur Düsseldorf kennen und lieben, sondern hatte dank ausreichender Zeit im Zug auch genügend Zeit, um die Berater nach Werdegang, Ansichten und Motivatoren auszufragen, sodass ich nicht nur meinen Horizont erweiterte, sondern auch mit vielen neuen Eindrücken und Ideen in meine restliche Studienzeit starte.

Das Team – einfach einmalig

Dynamisch, leistungsfähig, motivierend – nur wenige von vielen Eigenschaften, die auf das ZEQ-Team zutreffen. Neben den inhaltlichen Aufgaben trug insbesondere das Team dazu bei, dass ich jeden einzelnen Tag mit Freude und Motivation bei der Arbeit war. Und so sorgten nicht nur die vielen Süßigkeiten und der gute Kaffee für den Wohlfühlfaktor im Büro, sondern auch die gemeinsam verbrachten Mittagspausen. Ich fühlte mich schnell in die Gemeinschaft mit aufgenommen und so fällt mir der Abschied nach acht Wochen Praktikum bei ZEQ nur umso schwerer. Auf ein hoffentlich baldiges Widersehen!

Erfahrungsbericht Praktikanten

Ein Bericht von Christoph Beiter, Arzt und Praktikant

Ärzten wird häufig vorgeworfen, dass sie von Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung und strukturierten und erfolgreichen Abläufen keine Ahnung haben. Nach meinem Medizinstudium war es bei mir vielleicht ähnlich, aber ich hatte zumindest großes Interesse daran, mich damit auseinander zu setzen. Zu meinem Glück werben Unternehmensberatungen damit, Mitarbeiter aus vielen verschiedenen Fachrichtungen zu beschäftigen, um aus verschiedenen Perspektiven einen Blick auf ein Problem zu erhalten. Deshalb sah ich meine Chancen auf einen Praktikumsplatz als gut an.

Die Bewerbung lief problemlos über das Internet und das Vorstellungsgespräch fand in lockerer Atmosphäre statt. An meinem ersten Arbeitstag erzählte mir ein Partner 5h lang alles, was ich über das Unternehmen, die täglichen Abläufe und die Arbeit wissen müsste. Auch die anderen Partner lernte ich noch in der ersten Woche kennen. Ich war überwältigt, sowas kannte ich aus der Medizin nicht. Meine Erfahrungen aus der Medizin waren eher, dass Chefärzte und Oberärzte Famulanten und PJler ignorieren und nur bei penetranten Nachfragen sich mit Ihnen beschäftigen.

Mir wurden in der ersten Woche Langzeitprojekte zugeordnet, an denen ich eigenständig arbeiten sollte. Zwischendurch wurde ich immer wieder gefragt, ob ich bei kleineren Aufgaben aushelfen könnte.

Nach der ersten Woche wurde ich schon auf externe Projekte mitgenommen und konnte meine Ideen und Vorschläge einbringen. So hatte ich sofort das Gefühl dazu zu gehören. Zum Glück hatte ich mich von Anfang an für 3 Monate beworben, dadurch zahlte sich die Einarbeitung nicht nur für ZEQ aus, sondern auch für mich, da ich gegen Ende kleinere Projekte eigenständig bearbeiten durfte. Das Arbeitspensum empfand ich als ähnlich hoch wie in der Medizin, allerdings in deutlich angenehmerer Atmosphäre.

Warum ZEQ? Eine Freundin kannte ZEQ von einem abgeleisteten Praktikum und war von der Unternehmensberatung angetan. Sie erzählte mir, dass ZEQ nur im Gesundheitswesen tätig sei. Für mich als Mediziner empfand ich das als genau das Richtige, denn dort konnte ich mein Vorwissen einbringen. Nicht wissen konnte ich, dass die Arbeitsatmosphäre und das Arbeitsumfeld so ausgezeichnet sein würden und dass das kollegiale Miteinander so einen großen Stellenwert haben wird. Aus der Medizin kannte ich bis dahin nur andere Verhältnisse.

Für mich war das Praktikum ein voller Erfolg. So konnte ich nicht nur einen Einblick in die freie Wirtschaft erhaschen, sondern auch meinen Wissenshorizont erweitern und hatte extrem viel Spaß. Das Beste ist jedoch, dass ich ein mögliches neues Berufsfeld für mich gefunden habe.

„Unser interdisziplinäres Team ist durch herausragende Mitarbeiter*innen gekennzeichnet, die für eine einzigartige Arbeitsatmosphäre sorgen.“

Sie interessieren sich für eine Anstellung bei ZEQ oder haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die FAQs.

Ihre Ansprechpartnerin bei Bewerbungsfragen:

Lisa Kramer

Tel.: +49 (0)621 3008400
Fax: +49 (0)621 30084010
E-Mail: recruiting@zeq.de

FAQ

Wie Sie sich bei ZEQ bewerben:

Für eine Bewerbung bei ZEQ nutzen Sie ausschließlich das Bewerbungsformular. Dabei empfehlen wir im Vorfeld einen digitalen Lebenslauf und ein Anschreiben vorzubereiten. Sie erleichtern uns die Arbeit sehr, wenn Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als ein zusammenhängendes pdf-Dokument angelegt haben. Über das Online-Bewerbungsformular werden Ihre Kontaktdaten erfasst und Sie haben die Möglichkeit, Ihr Dokument hochzuladen. Beschränken Sie sich bitte auf die Nachweise Ihrer wichtigsten Qualifikationen.

Welche Angaben sind für die Bewerbung bei ZEQ wichtig?

Die Pflichtangaben im Bewerbungsformular sind mit einem (*) gekennzeichnet. Hierzu zählen unter anderem Angaben zur Person, Kontaktdaten, Lebenslauf und Anschreiben sowie Angaben zum möglichen Eintrittsdatum und Gehaltsvorstellungen. Bitte denken Sie auch an das Zusenden Ihrer Zeugnisse. Wir legen auf Ihr Abiturzeugnis auch dann noch Wert, wenn Ihr Abitur schon einige Zeit zurückliegt.

Wie läuft der Bewerbungsprozess bei ZEQ ab?

Nachdem Ihre elektronischen Bewerbungsunterlagen bei uns eingegangen sind, erhalten Sie innerhalb von 2-3 Tagen eine Empfangsbestätigung. Mit einer weiteren Nachricht können Sie innerhalb einer Woche rechnen, ggf. laden wir Sie zu einem ersten Kennenlernen via Telefoninterview ein. Die nächste Bewerbungsphase findet bei uns in Mannheim statt und besteht aus einem dreistündigen Vorstellungsgespräch mit zwei Vorständen sowie einem Kurz-AC. Dadurch können wir uns ein genaueres Bild von Ihnen machen. Nutzen Sie das Gespräch dazu, auch uns im Gegenzug näher kennen zu lernen. Und haben Sie vor allem Spaß dabei!

Wie sieht die Karriere bei ZEQ aus?

ZEQ ist ein Unternehmen mit flachen Hierarchien. Unsere Karrierelevel haben wir eingeführt, um die Aufgaben und Anforderungen an unsere Berater in den unterschiedlichen Entwicklungsstufen transparent zu definieren. Dies ermöglicht es auch, neue Berater mit Berufserfahrung entsprechend ihrer Qualifikation ins Team zu integrieren. Der Zeitpunkt für die Erreichung des nächsthöheren Karrierelevels hängt vorrangig von den Leistungen des Beraters und der schrittweisen Übernahme von Verantwortung ab. Im Rahmen der monatlichen Vorstandssitzungen und der jährlichen Strategieplanung bewertet der Vorstand für jeden Mitarbeiter, welchem Karrierelevel dieser zuzurechnen ist und legt gemeinsam mit dem jeweiligen Mitarbeiterpartner weitere Entwicklungsziele und -schritte fest. Diese finden dann Eingang in die Mitarbeitergespräche.

Wie sieht die Einarbeitungsphase aus?

Am ersten Tag werden Sie von unserer Vorstandsassistentin empfangen und dem Team vorgestellt. Sie erhalten Ihre persönlichen Arbeitsmaterialien, die Sie sich persönlich einrichten. Zudem wird Ihnen Ihr Mitarbeiterpartner zugeordnet, der für Ihre Einarbeitung und spätere Karriereentwicklung zuständig ist. Die Einarbeitung bei ZEQ dauert mehrere Monate und ist anhand einer Checkliste strukturiert. Fester Bestandteil Ihrer Einarbeitungsphase ist eine mehrtägige Hospitation in der BG Klinik Ludwigshafen. Hier besteht die Möglichkeit, die Arbeit in der Notaufnahme, in den Ambulanzen, auf Normal- und Intensivstation sowie im OP kennen zu lernen. Eine Erfahrung, die Ihre Perspektiven als Berater deutlich erweitern wird.

Wichtige Elemente der Einarbeitung sind:

  • Einweisung in alle ZEQ-Geschäftsfelder
  • Hospitationswoche in einem Krankenhaus
  • Begleitung verschiedener Kollegen auf Projekt
  • Übernahme eigener Projektaufgaben

Gibt es einen festen Ansprechpartner für neue Mitarbeiter?

Unsere Vorstände und die erfahrensten Berater fungieren als Mitarbeiterpartner. Die Aufgabe Ihres Mitarbeiterpartners ist es, Ihre Einarbeitung gemeinsam mit Ihnen zu planen, Sie auf Projekten zu platzieren und in der Folge gemeinsam mit Ihnen ihre Beratungsschwerpunkte herauszuarbeiten. Hierzu nutzen wir Mitarbeitergespräche, die Ihr Mitarbeiterpartner halbjährlich mit Ihnen führt. Selbstverständlich können Sie auch alle Kollegen und Kolleginnen bei Fragen kontaktieren.

Wie oft ist man bei ZEQ durchschnittlich in der Woche unterwegs?

Als Consultant sind Sie des Öfteren unterwegs, um die Projekte bei unseren Kunden vor Ort voranzubringen. Da wir als Unternehmensberatung deutschlandweit tätig sind, werden Sie ebenfalls bundesweit unterschiedliche Kliniken bzw. Gesundheitseinrichtungen betreuen. Im Durchschnitt sind unsere Berater drei Tage unter der Woche unterwegs. Dies kann je nach Projektauftragslage und Standort der Kliniken variieren. Sie sollten in jedem Fall eine gewisse Reisebereitschaft mitbringen.

Ganz wichtig: Das Wochenende ist grundsätzlich frei. Unsere Arbeitsplanung ist darauf ausgelegt, dass Sie am Wochenende komplett abschalten können. Und wenn doch einmal ausnahmsweise ein Strategieworkshop am Samstag moderiert werden soll, gibt es natürlich einen Ausgleichstag dafür.

Wie sieht der Arbeitsalltag als Consultant bei ZEQ aus?

Abwechslungsreiche Themenstellungen: Eintönige Aufgaben haben ein Ende, bei uns ist Abwechslung vorprogrammiert. Jede Klinik und jeder Beratungsschwerpunkt sind anders und verlangt eine individuelle Lösung. Daher sind Sie immer parallel auf mehreren Projekten tätig und verfolgen dort unterschiedliche Aufgabenstellungen.

Während Sie in einer branchenübergreifend tätigen Unternehmensberatung stets gleichartige Themen bearbeiten, genießen Sie bei uns im Laufe Ihres Beraterlebens eine breite thematische Spannbreite: Von der Prozess- und Organisations-analyse, über Projekte zur Qualitätssteigerung, Wirtschaftlichkeitsprojekte, Projekte zum Personalabbau und zur Personalentwicklung, Referententätigkeiten bis hin zur Strategieberatung.

Dadurch haben Sie als Consultant ein äußerst abwechslungsreiches Beschäftigungsfeld und eine sehr hohe Lernkurve. Unser Ziel ist, dass Sie sehr bald eine möglichst breite Kompetenz aufbauen.

Wie ist die Arbeitsatmosphäre bei ZEQ?

Wir wollen hoch hinaus. Das merken Sie schon, wenn Sie uns zum ersten Mal besuchen. Wir sitzen im fünfthöchsten Bürogebäude Süddeutschlands im 24. Stock. Von dort haben Sie einen herrlichen Blick über die Mannheimer Innenstadt, den Rhein und den Waldpark. Haben Sie schon einmal Praktika in anderen Unternehmensberatungen gemacht? Dann werden Sie festgestellt haben, dass man dort auf engstem Raum in Großraumbüros sitzt. Bei uns findet jeder ein hochwertig ausgestattetes Büro, in dem er mit ein bis zwei Kollegen zusammensitzt.

Zudem sind wir begeistert davon, aufregende, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Projekte zu begleiten. Und dabei haben wir richtig Lust, an der Aufgabe an sich und an der Zusammenarbeit im Team.

Darüber hinaus gibt es Aktivitäten und Events, die den Teamzusammenhalt zusätzlich fördern und Gelegenheit geben, im gesamten Team miteinander Spaß zu haben. Nicht zuletzt ist das für uns auch eine Art Danke zu sagen. Wir sind uns nämlich dessen bewusst, dass unsere Mitarbeiter die tragende Säule für unseren Unternehmenserfolg sind.

Welche Benefits bietet ZEQ seinen Mitarbeitern?

Teamtage und Teamfortbildungen

Ein persönlicher Austausch unter uns Mitarbeitern in ungezwungener Atmosphäre ist uns sehr wichtig – so auch im Rahmen unserer monatlich stattfindenden Teamtage. In der warmen Jahreszeit verbinden wir die Teamtage gerne mal mit einem Ausflug in die Umgebung von Mannheim, sei es zu einer Wanderung in der Pfalz oder zu einem gemeinsamen Nachmittag am Grill im Herzogenriedpark.

Teamausflüge

Ein Jahreshöhepunkt und eine schöne Firmentradition ist unser viertägiger Teamausflug. Dieser führte uns in der Vergangenheit zum Beispiel schon nach Mallorca, Südtirol, Amsterdam und Madrid. Bei einer entspannten Mischung aus Teambuilding, Workshops, kulinarischen Genüssen und ausgelassenem Feiern lassen wir es uns gemeinsam gut gehen.

Weihnachtsfeier

Zum Jahresausklang verbringen wir als Team einen entspannten Tag kurz vor den Weihnachtstagen. Diesen beginnen wir mit einem gemütlichen Brunch, gefolgt von gemeinsamen Teamaktivitäten. Abends lassen wir das Jahr auf unserer Weihnachtsfeier ausklingen – hierzu sind auch die Lebenspartner aller Mitarbeiter eingeladen.

Work-Life-Balance

In der Unternehmensberatung ist man viel unterwegs. Da ist es wichtig, dass die Work-Life-Balance nicht zu kurz kommt. Wer mal später kommen will oder früher gehen muss – kein Problem. Sie wollen ab und zu mal Homeoffice machen? Auch dafür gibt es bei uns Regelungen.

Was gibt es sonst noch?

In der Küche finden Sie kostenlos unterschiedliche Warm- und Kaltgetränke sowie frisches Obst und kleine Snacks – wann immer möglich trifft sich dort das anwesende Team zur gemeinsamen Mittagspause.

  • Snacks- und Getränke-Flatrate
  • Hochwertiges Lenovo-Notebook als Arbeitsgerät
  • Smartphone mit Internetflat, das auch privat genutzt werden darf
  • Rabattierte Gebühren und Arbeitgeberzuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Zuschuss zu steuerlich anerkannten Fitness-Programmen

Wie sieht die Fort- und Weiterbildung bei ZEQ aus?

Ein Beratungsunternehmen steht und fällt mit seinen Mitarbeitenden. Daher investieren wir sehr viel in Ihre fachliche und persönliche Entwicklung. Auf Ihre Projekteinsätze bereiten wir Sie intensiv vor. Fester Bestandteil unserer monatlichen Teamtage sind Micro Teachings und Projektberichte, die dem Wissenstransfer im Team dienen. Ergänzend organisieren wir Tagesfortbildungen für unser Team mit Vorträgen der Vorstände und von externen Referenten. Zudem kann jeder Mitarbeiter das gesamte Angebot unserer E-Learning-Plattform klinikcampus nutzen und besucht mindestens eine externe Fortbildung im Jahr. Nach individueller Absprache unterstützen wir unsere erfahrenen Berater beim Erwerb weiterführender Studienabschlüsse oder ihrem Promotionsvorhaben.

phonemail

Für das beste Krankenhaus, das man sein kann.

Sie wollen Ihre Einrichtung oder das Gesundheitswesen weiterentwickeln? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

+49 (0)621 3008400