Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und Basisfunktionen.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Kununu für anonyme Arbeitgeber-Bewertung. Bei Klick auf das Banner setzt Kununu Cookies.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Befragungen

Impulse für Veränderungen generieren

Wir arbeiten mit Kliniken zusammen, die Befragungen nicht nur als Analyseinstrument verstehen, sondern die Ergebnisse für tatsächliche Veränderungen nutzen.

Im Gegensatz zu den Instrumenten klassischer Befragungsinstitute sind unsere Befragungen von vornherein auf konkrete Verbesserungen fokussiert. Zum Beispiel gewinnen wir einen wahren Fundus von Ideen zur Organisationsentwicklung, indem wir an mehreren Stellen unserer Fragebögen die Möglichkeit zur Abgabe von Freitextkommentaren geben. Als besonderer Service werden Ihre Befragungsergebnisse von einem unserer Vorstände analysiert und in Form konkreter Maßnahmenempfehlungen aufbereitet. Diese können Sie als Grundlage für Ihre Maßnahmenableitung nutzen.

 

 

Projektberichte

Befragung von mehr als 10.000 Mitarbeitern
Mitarbeiter­zufriedenheit als Wettbewerbs­faktor
Rettungsdienst­befragung
Optimierung der Leistungen aus allen Blickwinkeln
Befragung nachsorgender Einrichtungen
Verbundinternes Benchmarking zur Mitarbeiter­zufriedenheit

Keine Datenfriedhöfe, sondern echte Handlungsempfehlungen

In mehr als fünfhundert Projekten haben wir Befragungen sowohl für große Verbünde – wie z. B. Vitos, die LVR-Kliniken und die Klinikgruppe Enzensberg – als auch für Einrichtungen jeder Art und Größe durchgeführt. Dabei schätzen unsere Kunden besonders, dass wir aufgrund unserer Beratungsmandate in der Lage sind, die Befragungsergebnisse in konkrete Maßnahmen zu „übersetzen“, diese zu priorisieren und bei Bedarf auch in der Umsetzung zu begleiten. Zudem bietet der externe Vergleich mit dem umfassenden ZEQ-Benchmarkpool wichtige Erkenntnisse für die Interpretation der Ergebnisse und die Maßnahmenableitung.

Wir bieten unsere Befragungen papiergestützt, online und als Hybrid-Variante (Papier und Online) an. Besonders häufig führen wir folgende Befragungen durch:

  • Mitarbeiterbefragungen
  • Patienten-/ Klienten-/ Bewohnerbefragungen
  • Einweiserbefragungen
  • Rettungsdienstbefragungen

Handlungs­relevanz­analyse

Handlungs­notwendig­keit aus Sicht der Befragten

Am Ende einer Befragung sehen sich die Verantwortlichen einer großen Anzahl an Daten und Ergebnissen ausgesetzt. Diese gilt es, als Grundlage für Optimierungsprozesse zu nutzen. Doch wo beginnen? Auf die Frage, welche Themen vorrangig angegangen werden sollten, gibt unsere Handlungsrelevanzanalyse konkrete Antworten. Dabei werden die abgefragten Themenbereiche hinsichtlich der abgegebenen Zufriedenheits- und Wichtigkeitsbewertungen klassifiziert. Dies geschieht mithilfe einer Grafik, welche die beiden Größen in Bezug zueinander setzt. Anhand dieser Einordnung wird die Handlungsnotwendigkeit aus Sicht der Befragten dargestellt und es lassen sich die zu bearbeitenden Themen leicht priorisieren. Besonders dringender Veränderungsbedarf besteht in den Bereichen, die die Mitarbeiter als wichtig einschätzen, mit denen sie aber gleichzeitig unzufrieden sind (= wichtigste Handlungsfelder).

Darstellung der Befragungsergebnisse in Echtzeit mit unserem ZEQ-DataShowroom

Mit dem ZEQ-DataShowroom haben wir unsere eigene Software zur optimalen Durchführung von Befragungen entwickelt. In dieses Tool werden alle eingegangenen Fragebögen (papierbasiert und online) eingelesen und in Echtzeit ausgewertet. Mit Ihrem eigenen Kundenzugang können Sie dadurch die Befragungsdaten tagesaktuell einsehen und sind jederzeit über den aktuellen Rücklauf und Tendenzen in den Antworten informiert.

Attraktivste Arbeitgeber im Gesundheitswesen

Arbeitgeber­attraktivität als Wettbewerbs­vorteil

Im Wettbewerb um Fachkräfte spielt die Arbeitgeberattraktivität eine zentrale Rolle und verdient im Gesundheitswesen eine größere Aufmerksamkeit. Arbeitgeberattraktivität beschreibt die Anziehung, die von den Eigenschaften, der Kultur, der Arbeitsplatzumgebung und den Arbeitsbedingungen eines Unternehmens ausgeht. Diese Anziehung kann sowohl auf die aktuellen als auch auf potenzielle Mitarbeiter wirken. Die Arbeitgeberattraktivität beeinflusst daher in besonderem Maße die beiden zentralen Themen Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung. Folglich ist es wichtig, das Thema Arbeitgeberattraktivität professionell anzugehen: Diese sollte kontinuierlich weiterentwickelt, gemessen und nach außen sichtbar gemacht werden. Wir von ZEQ unterstützen Sie dabei.

Unsere Mitarbeiterbefragung ist so konzipiert, dass sie die zentralen Aspekte der Arbeitgeberattraktivität erfasst. Die Durchführung der Mitarbeiterbefragung mit ZEQ eröffnet Ihnen demnach automatisch die Chance, die Auszeichnung „Attraktivste Arbeitgeber im Gesundheitswesen“ zu erlangen. Diese Auszeichnung verleihen wir Krankenhäusern und anderen Einrichtungen im Gesundheitswesen, deren Ergebnisse in der der ZEQ-Mitarbeiterbefragung gewisse Kriterien erfüllen und dadurch besonders positiv ausfallen. Die Erlangung dieser Auszeichnung ist dabei mit keinen Mehrkosten für Sie verbunden.

Sie profitieren in vielerlei Hinsicht:

  • Unkomplizierter Prozess: Die Prüfung der Vergabekriterien für die Auszeichnung erfolgt im Rahmen der ZEQ-Mitarbeiterbefragung. Es entsteht kein Mehraufwand für Sie.
  • Spezifische Auszeichnung: Wir bewerten Ihre Daten im Vergleich zu den Daten ähnlicher Einrichtungen im Gesundheitswesen. Dadurch ist das Zertifikat spezifisch auf Ihre Branche gemünzt und erlangt eine größere Aussagekraft.
  • Keine Mehrkosten: Für die Auszeichnung „Attraktivste Arbeitgeber im Gesundheitswesen“ entstehen für Sie keine zusätzlichen Kosten.
  • Öffentliche Nutzung: Sie können Ihre Arbeitgeberattraktivität durch unsere Auszeichnung öffentlich sichtbar machen, indem Sie diese beispielsweise auf Ihrer Homepage oder in Jobportalen platzieren.
  • Unbegrenzte Gültigkeitsdauer: Unsere Auszeichnungen sind auf das Durchführungsjahr datiert, laufen aber nicht ab. Sie haben dadurch die Möglichkeit, über mehrere Jahre Auszeichnungen zu sammeln und die Konstanz Ihrer Arbeitgeberattraktivität unter Beweis zu stellen.

Attraktivste Arbeitgeber im Gesundheitswesen – Gewinner

Hervorstechen durch die Gewinner-Auszeichnung

Die besten Arbeitgeber haben darüber hinaus die Möglichkeit, die Auszeichnung „Attraktivste Arbeitgeber im Gesundheitswesen – Gewinner“ in Gold verliehen zu bekommen, welche nur wenige Häuser erhalten. Hierbei gilt es neben den besonders positiven Resultaten in der ZEQ-Mitarbeiterbefragung auch gute Ergebnisse in einer Begutachtung vor Ort zu erreichen.

Sie möchten herausfinden, ob Sie zu den attraktivsten Arbeitgebern im Gesundheitswesen gehören? Dann kontaktieren Sie uns.

Ihre Vorteile sind vielfältig:

  • Marktvorsprung: Sie gehören zu den Allerbesten im Gesundheitswesen und können das mit Ihrer Auszeichnung belegen. Sie heben sich damit noch deutlicher von anderen Wettbewerbern ab und sind interessanter für potenzielle neue Mitarbeiter.
  • Spezifische Auszeichnung: Wir bewerten Ihre Daten im Vergleich zu den Daten ähnlicher Einrichtungen im Gesundheitswesen. Dadurch ist die Auszeichnung spezifisch auf Ihre Branche gemünzt und erlangt eine größere Aussagekraft.
  • Öffentliche Nutzung: Sie können Ihre außergewöhnlich hohe Arbeitgeberattraktivität durch unsere Auszeichnung öffentlich hervorheben, indem Sie diese beispielsweise auf Ihrer Homepage oder in Jobportalen platzieren.
  • Positive Auswirkungen: Aktuelle Studien zeigen, dass eine Auszeichnung als attraktiver Arbeitgeber sich positiv auf Qualität und Quantität der Bewerbungen auswirkt und zu geringerer Job-Fluktuation führt.
  • Unbegrenzte Gültigkeitsdauer: Unsere Auszeichnungen sind auf das Durchführungsjahr datiert, laufen aber nicht ab. Sie haben dadurch die Möglichkeit, über mehrere Jahre Auszeichnungen zu sammeln und die Konstanz Ihrer Arbeitgeberattraktivität unter Beweis zu stellen.

Patientenbefragung mit PROMs

Unser Befragungsteam ist auch der richtige Ansprechpartner für die Erarbeitung und Umsetzung von Befragungskonzepten zu besonderen Themenstellungen. Dazu gehören beispielsweise Patient Reported Outcome Measurements (PROMs), welche aktuell im Fokus von Politik und Forschung stehen. Im Unterschied zur klassischen Patientenbefragung messen PROMs die subjektiv wahrgenommene Gesundheitsentwicklung von einzelnen Patienten. Dadurch lässt sich die Behandlung individuell anpassen und Therapieeffekte sowie -erfolge werden sichtbar gemacht.

Gerne besprechen wir mit Ihnen, wie Sie PROMs für sich und Ihre Einrichtung nutzen können.

Ihr Kompetenzteam

Unser Befragungsteam besteht aus erfahrenen Organisationspsychologen.

Für die Empfehlung von konkreten Verbesserungsmaßnahmen greifen diese zudem auf unser Beraterteam aus Ärzten, Pflegemanagern und Gesundheitsökonomen zurück.

Sie möchten eine Befragung mit einem erfahrenen Partner durchführen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

“Die tägliche Überlastung ist vermeidbar. Mit unseren Organisationskonzepten schaffen Sie dauerhafte Lösungen.”

Dr. Katrin Wessolowksi

Senior Consultant
Dipl.-Psychologie

“Richtig zu fragen ist wichtig, mit den Antworten richtig umzugehen, noch wichtiger. Für eine langfristige Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter, Patienten und Einweiser müssen Sie die richtigen Maßnahmen umsetzen.” 

Nina König

Project Manager
M.Sc. Psychologie

„Der Wettbewerb um gute Fachkräfte ist noch härter als der Wettbewerb um Patienten. Die besten Krankenhäuser verfolgen fundierte Ansätze zur Steigerung ihrer Arbeitgeberattraktivität.“

Saskia Schwering

Project Manager
M.Sc. Psychologie

Publikationen

Change-Management: Gefragt – getan

Jochen Schütz, Martina Bold, Rüdiger Herbold, Kathrin Thaler
f&w Ausgabe 02/2016

Den gesamten Beitrag lesen Sie hier.

 

Mitarbeiter­befragungen als Instrument im Change-Management-Prozess

Regelmäßigen Mitarbeiterbefragungen sind für ein Unternehmen ein nicht zu unterschätzendes Instrument, wenn es um die Stärkung der Personalpolitik und um Veränderungsprozesse geht. Denn die Zufriedenheit der Beschäftigten hat einen hohen Einflussfaktor auf die Arbeitsbereitschaft, Qualität und Kunden- bzw. Patientenzufriedenheit. Zufriedene Mitarbeitende weisen zudem eine höhere emotionale Bindung zum Unternehmen auf, haben weniger Fehlzeiten, eine geringere Fluktuationsrate sowie eine höhere Produktivität. In Zeiten des Fachkräftemangels lohnt sich daher eine Investition in die Mitarbeiterzufriedenheit, welche langfristig zu einem der wichtigsten Wettbewerbsvorteile wird. Am Beispiel der Vitos GmbH (Holding) beschreiben Experten den Nutzen von Mitarbeiterbefragungen für den Change-Management-Prozess.

Insights – Die attraktivsten Klinik-Arbeitgeber weltweit

phonemail

Für das beste Krankenhaus, das man sein kann.

Sie wollen Ihre Einrichtung oder das Gesundheitswesen weiterentwickeln? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

+49 (0)621 3008400