Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und Basisfunktionen.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Kununu für anonyme Arbeitgeber-Bewertung. Bei Klick auf das Banner setzt Kununu Cookies.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

ZEQ-COVID-19-Szenariorechner: Neue Version mit erweitertem Prognosemodell und Bedienungsanleitung

Mehr als 1.500 Fachexperten aus Krisenstäben und Krankenhäusern nutzen täglich den ZEQ-COVID-19-Szenariorechner, um die örtlichen Betten-, Personal- und Materialkapazitäten zu steuern. ZEQ unterstützt die Arbeit der Krisenmanager mit einem erweiterten Prognosemodell sowie einer Interpretationshilfe via Blog.

Der ZEQ-COVID-19-Szenariorechner ist bundesweit in vielen Krisenstäben und Krankenhäusern im Einsatz. ZEQ stellt nun mit der Version 2.2 des Rechners eine Version zur Verfügung, die mit der stabilisierten Wachstumsrate eine Prognosevariante enthält, die ungewöhnliche Schwankungen in den täglichen COVID-19-Fallzahlen – wie sie u. a. aus verzögerten Befundungs- und Meldewegen an Wochenenden resultieren können – statistisch besser abbildet. Dies macht die Vorhersage für die kommenden Wochen stabiler. Die bisherige Wachstumsratenberechnung bleibt als dynamische Wachstumsrate aber ebenfalls im Szenariorechner, da diese schneller auf die tatsächliche Entwicklung, wie z.B. die Auswirkungen der gesellschaftlichen Präventionsmaßnahmen, reagiert. ZEQ empfiehlt den Nutzern, beide Wachstumsraten zu betrachten, um einen Best und einen Worst Case in die Planungen einfließen zu lassen.

Neben der inhaltlichen Weiterentwicklung bietet die neue Variante auch mehr Komfort für den Nutzer. Die Bedienfreundlichkeit wurde in folgenden Punkten verbessert:

  • Deutlicherer Hinweis auf die Drop-Down-Felder bei den Prognoseblättern   
  • Überarbeitung der Beschreibungen zu den Prognoseparametern
  • Die Abfrage des gebietsbezogenen Ausgangswertes wird nun ausgeblendet, wenn dieser nicht benötigt wird
  • Deutlicherer Hinweis darauf, dass bei den gebietsbezogenen Fallzahlen die Zuwächse, nicht die Gesamtzahlen erfasst werden

Um die Nutzung des Rechners und die Interpretation der Prognosen zu unterstützen, baut ZEQ zudem das Informationsangebot weiter aus. Ab heute finden die Nutzer »hier folgende Inhalte:

  • Anleitung zur Nutzung des Rechners als pdf-Datei
  • FAQ-Liste zu den häufigsten Fragen von Nutzern
  • Täglicher Blogbeitrag von unseren Experten zur Interpretation der Prognosen       

Der ZEQ-COVID-19-Szenariorechner liefert Prognosen zu folgenden Planungsgrößen für ein Einzugsgebiet:

  • Fallzahlen im Einzugsgebiet
  • Fallzahlentwicklung pro Tag
  • Covid-19-Patientenzahlen Intensivstation
  • Covid-19-Patientenzahlen Normalstation
  • Voraussichtlicher Bedarf an ECMO-Behandlungsplätzen
  • Benötigte Schutzmasken zur Betreuung der Patienten
  • Personalbedarf pro 24h Intensivstationen
  • Personalbedarf pro 24h Normalstationen

Damit erhalten Krisenstäbe und Entscheider im Krankenhaus eine Orientierungshilfe für ihre Entscheidungen zum Personal- und Materialeinsatz in den kommenden Tagen und Wochen.

ZEQ-Szenariorechner Strukturbedarf COVID-19

phonemail

Für das beste Krankenhaus, das man sein kann.

Sie wollen Ihre Einrichtung oder das Gesundheitswesen weiterentwickeln? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

+49 (0)621 3008400