Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und Basisfunktionen.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Kununu für anonyme Arbeitgeber-Bewertung. Bei Klick auf das Banner setzt Kununu Cookies.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Befragung des Rettungsdienstes

Diakonissenkrankenhaus Mannheim

Das Diakonissen Krankenhaus Mannheim ist ein Regelversorger in der Trägerschaft der BBT-Gruppe und akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. Es verfügt über etwa 400 Akutbetten in 14 Fachabteilungen mit verschiedenen Schwerpunkten. Hinzu kommen knapp 80 Betten in der Klinik für geriatrische Rehabilitation und der ambulanten geriatrischen Rehabilitation. Insgesamt kümmern sich ca. 850 Mitarbeiter um das Wohl der Patienten. 

Projektauftrag und -ziel

Das Ziel der Rettungsdienstbefragung des Diakonissen Krankenhauses Mannheim im Jahr 2017 bestand darin, die Zufriedenheit der Rettungssanitäter, Notärzte und Mitarbeiter der

Leitstellen zu ermitteln und somit die Zusammenarbeit zwischen Rettungsdiensten und dem Krankenhaus an der Schnittstelle der Notaufnahme zu optimieren. 

Vorgehen und Ergebnis

Nach der Auswahl der zu befragenden Rettungswachen wurden diese über die Befragung und das Vorgehen informiert. Die Fragebögen wurden an die Rettungswachen geschickt und dort intern an die Mitarbeiter verteilt. Der Befragungszeitraum betrug drei Wochen.

Nach Auswertung der Ergebnisse und deren Aufbereitung in einem Ergebnisbericht, wurde eine interne Präsentation für die Geschäftsführung, das Qualitätsmanagement und die Mitarbeiter der zentralen Notaufnahme gehalten. Anschließend bekamen auch die Mitarbeiter der Rettungsdienste im Rahmen einer Fortbildungsreihe die Ergebnisse vorgestellt. Insgesamt ermöglichte die Rettungsdienstbefragung, dass die Schnittstelle zu einer konkreten Abteilung, der Zentralen Notaufnahme, optimiert wurde.

Ansprechpartner

„Es kommt nicht nur darauf an, die richtigen Fragen zu stellen, sondern auch darauf, die richtigen Antworten zu geben: strukturierte und gezielte Maßnahmen für eine höhere Zufriedenheit der Mitarbeiter, Patienten und Einweiser.“

Nina König

Consultant
M.Sc. Psychologie

Ähnliche Projekte

phonemail

Für das beste Krankenhaus, das man sein kann.

Sie wollen Ihre Einrichtung oder das Gesundheitswesen weiterentwickeln? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

+49 (0)621 3008400