Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und Basisfunktionen.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Kununu für anonyme Arbeitgeber-Bewertung. Bei Klick auf das Banner setzt Kununu Cookies.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Employer Branding: Wie wirkt meine Arbeitgebermarke attraktiv?

11.08.2022

In unserem letzten Blog-Beitrag sind wir darauf eingegangen, was einen attraktiven Arbeitgeber auszeichnet. Wir haben verschiedene Faktoren aufgezeigt, die die Mitarbeitendenzufriedenheit erhöhen können. Doch wie werden Einrichtungen des Gesundheitswesens zu (noch) attraktiveren Arbeitgebern und schaffen es auch, als solche wahrgenommen zu werden? Diesen Fragen stellt sich das Employer Branding.

Der Fachkräftemangel als Ausgangssituation

Mit einem Blick auf die Entwicklungen des Arbeitsmarktes wird deutlich: Es gibt zu viele offene Stellen und gleichzeitig zu wenig qualifizierte Fachkräfte. Diese sind dementsprechend in der Lage, sich ihren Wunscharbeitgeber auszusuchen. Umso wichtiger ist es für die Unternehmen, aus der breiten Masse des Angebots hervorzustechen und sich als attraktiver Arbeitgeber auf dem Markt zu präsentieren.

Was ist Employer Branding?

Employer Branding bedeutet übersetzt Arbeitgebermarkenbildung. Es handelt sich also um einen Prozess, bei dem eine Marke (oder ein Image) des Unternehmens entwickelt wird. Das Unternehmen soll dadurch von Außenstehenden und potenziellen zukünftigen Arbeitskräften als besonders positiv wahrgenommen werden. Ziel dieses Prozesses ist die Findung und Bindung von qualifizierten Arbeitskräften.

Wie läuft der Prozess des Employer Branding ab?

Dabei ist es von immenser Bedeutung, das Unternehmen zu Beginn des Prozesses im Rahmen einer Ist-Analyse zu durchleuchten: Was läuft bereits gut? Wo liegen Verbesserungspotenziale? Was begeistert die Mitarbeitenden an ihrem Arbeitgeber? In einem nächsten Schritt wird dann gezielt nach den Alleinstellungsmerkmalen des Unternehmens gesucht: Was zeichnet mein Unternehmen aus und wie unterscheidet es sich von Wettbewerbern? Das sind die Kernfragen des Employer Brandings, die letztlich zur einer einzigartigen Markenbotschaft führen. Diese muss nach innen gelebt und nach außen kommuniziert werden. Auf diese Weise wird Bestandspersonal emotional an das Unternehmen gebunden. Gleichzeitig können potenzielle Fachkräfte bereits im Bewerbungsprozess von der Marke begeistert werden. Die Glaubwürdigkeit der entwickelten Marke ist dabei essenziell. Nur ein authentisches Arbeitgeberimage kann zu einer nachhaltigen Zufriedenheit von Mitarbeitenden führen.

Es wird deutlich, dass ein guter Employer-Branding-Prozess nur unter Einbezug des bereits vorhandenen Personals funktionieren kann. Dieses gibt die entscheidenden Impulse, was die Identität und den Charakter des Unternehmens auszeichnet und fungiert gleichzeitig als Markenbotschafter. Mitarbeitende, die sich mit der Arbeitgebermarke identifizieren, kommunizieren ihre Zufriedenheit nach außen und werben so potenzielle BewerberInnen.

Welche Vorteile hat das Employer Branding für mein Unternehmen?

Employer Branding ist mit zeitlichem und personellem Aufwand verbunden, der nicht zu unterschätzen ist, sich aber definitiv auszahlt. Denn durch eine attraktiv gestaltete Arbeitgebermarke erhalten Unternehmen mehr Bewerbungen, die zusätzlich häufiger auch eine höhere Übereinstimmung mit den ausgeschriebenen Stellen aufweisen. So können die Kosten für Personalbeschaffungsmaßnahmen erheblich reduziert werden. Die aus dem Prozess resultierende Bindung der Mitarbeitenden kann die Motivation dieser erheblich steigern, sich für den Erfolg des Unternehmens einzusetzen.

Ein erfolgreiches Unternehmen innerhalb der Gesundheitsbranche hat die Möglichkeit, langfristig den Bedarf an Gesundheitsleistungen innerhalb der Gesellschaft zu decken. Dies kann jedoch nur geschehen, wenn die Menschen, die für die notwendige Leistungserbringung zuständig sind, an attraktiven Arbeitsplätzen unter zufriedenstellenden Arbeitsbedingungen wirken können.

Als externer Kooperationspartner bringt ZEQ eine differenzierte Perspektive in die Entwicklung Ihrer Arbeitgebermarke mit ein. Mit unserer langjährigen Projekterfahrung an über 400 Krankenhäusern in Deutschland erkennen wir gemeinsam mit Ihnen, was Sie als Unternehmen einzigartig macht. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Fragen rund um das Thema Employer Branding.

phonemail

Für das beste Krankenhaus, das man sein kann.

Sie wollen Ihre Einrichtung oder das Gesundheitswesen weiterentwickeln? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

+49 (0)621 3008400