Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und Basisfunktionen.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Kununu für anonyme Arbeitgeber-Bewertung. Bei Klick auf das Banner setzt Kununu Cookies.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Die Psychiatrie der Zukunft

Psychiatrische Klinik Lüneburg

Die Psychiatrische Klinik Lüneburg ist Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik sowie Fachkrankenhaus für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie. Die Einrichtung ist Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).

Projektauftrag und -ziel

2014 standen die Psychiatrien in Deutschland vor der massivsten Umwälzung der letzten Jahrzehnte: Die Einführung des PEPP-Systems sollte die Erlöslogik komplett verändern und sich damit auf alle Gestaltungsfelder des Klinikmanagements auswirken.

Die Psychiatrische Klinik Lüneburg wollte unter diesen Voraussetzungen ihre Zukunft aktiv gestalten. Durch die Geschäftsführung wurde ZEQ damit beauftragt, die Klinik im Rahmen des Projektes „PKL 2025“ dabei zu unterstützen, eine tragfähige medizinisch/therapeutische Gesamtkonzeption für alle Bereiche zu erarbeiten.

Vorgehen und Ergebnis

Nach einer Analysephase wurden zunächst Szenarien für die Entwicklung in der nächsten Dekade erarbeitet. Ziel war es dadurch, die Strategieflexibilität – im Sinne von Wenn-dann-Entscheidungen – zu erhöhen sowie die Annahmen, die der Strategieentwicklung zu Grunde lagen transparent zu machen. Insbesondere letzteres erleichtert die Überprüfbarkeit der Strategieerreichung zu verschiedenen Zeitpunkten. Anschließend wurden drei Arbeitsgruppen für die Sektoren „Erwachsenenpsychiatrie“, „Kinder- und Jugendpsychiatrie“ und „Forensik“ sowie eine Arbeitsgruppe für die Dachstrategie etabliert. Wechselnde Sitzungen der drei Sektoren-AGs und der Dachstrategie-Gruppe ermöglichten es, sowohl die Belange der einzelnen Fachbereiche als auch der gesamten Klinik zu berücksichtigen.

Ergebnis

Im Ergebnis entstand eine ambitionierte Strategie „PKL 2025“, die als Muster einer modernen Psychiatrie dienen kann. ZEQ begleitete Teile der Umsetzung, insbesondere die Zusammenführung der beiden Fachabteilungen für Erwachsenenpsychiatrie zu einer großen Klinik.  

Ansprechpartner

„Mit der Konzentration auf die Stärken Ihrer Einrichtung werden auch Sie deutlich erfolgreicher sein, als bei dem Versuch, ausschließlich in schwächeren Bereichen gegenüber dem Wettbewerb aufzuholen.“

Dr. Nico Kasper

Vorstand, Kompetenzfeldleiter Strategie
Dipl.-Kaufmann

Ähnliche Projekte

phonemail

Für das beste Krankenhaus, das man sein kann.

Sie wollen Ihre Einrichtung oder das Gesundheitswesen weiterentwickeln? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

+49 (0)621 3008400