Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und Basisfunktionen.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Kununu für anonyme Arbeitgeber-Bewertung. Bei Klick auf das Banner setzt Kununu Cookies.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

OP-Organisation

Dr. Erler Kliniken Nürnberg

Die Kliniken Dr. Erler sind ein Fachkrankenhaus in Nürnberg mit 5 chefärztlich geleiteten operativen Fachabteilungen. Der Zentral-OP in den Kliniken Dr. Erler ist mit 6 Sälen und 2 Eingriffsräumen der zentrale Wertschöpfungsort für die 6 operativen Fachdisziplinen. 

Projektauftrag und -ziel

Eine ausgeprägte Unzufriedenheit der OP-Mitarbeiter, die daraus resultierenden hohen Ausfallzeiten, eine stark wechselnde Kapazitätsauslastung und eine hohe Rate an OP-Verschiebungen machten eine Reorganisation der gesamten peri-operativen Prozesskette nötig.

Ziel

Ziel war eine allgemeine Verbesserung der OP-Organisation. Dabei lag ein besonderer Schwerpunkt auf der Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit durch eine verlässliche OP-Planung.

Vorgehen und Ergebnis

ZEQ stellte in Zusammenarbeit mit dem Projektteam ein Regelwerk auf, welches nachweislich zu einer Verbesserung der OP-Leistung geführt hat. 

Ergebnisse
  • Durchgehende Digitalisierung der Prozesskette von der Terminierung über die OP-Planung bis zur Generierung von Kennzahlen für das OP-Controlling 
  • Deutliche Optimierung der Anästhesiezeiten 
  • Neue Dienstplanmodelle für den Anästhesie- und OP-Funktionsdienst 
  • Berücksichtigung von baulich-infrastrukturellen Vorschläge in der Bauplanung des Krankenhauses 
     

Ansprechpartner

„Prozessdenke heißt: Jede/r leistet einen wertvollen Beitrag für das Ganze. Die Ergebnisse meiner Arbeit gestalte ich so, wie ich sie mir wünschen würde, wenn nicht ein Kollege, sondern ich damit weiterarbeiten müsste.“

Dr. Christian Bamberg

Vorstand, Kompetenzfeldleiter Prozesse

Dipl.-Chemiker

Ähnliche Projekte

phonemail

Für das beste Krankenhaus, das man sein kann.

Sie wollen Ihre Einrichtung oder das Gesundheitswesen weiterentwickeln? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

+49 (0)621 3008400