Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und Basisfunktionen.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Kununu für anonyme Arbeitgeber-Bewertung. Bei Klick auf das Banner setzt Kununu Cookies.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Zentrale Patienten­aufnahme

Agaplesion Elisabethenstift Darmstadt

Das Agaplesion Elisabethenstift Evangelisches Krankenhaus in Darmstadt besitzt eine Kapazität von knapp 400 Betten und versorgt jährlich ca. 11.000 stationäre Fälle in den Fachrichtungen Innere, Chirurgie, Orthopädie und Psychiatrie. 

Projektauftrag und -ziel

ZEQ erhielt den Auftrag, ein Gesamtkonzept für die Zentrale Patientenaufnahme und den Sprechstundenbetrieb zu erarbeiten. Parallel dazu erfolgte ein Umbau wesentlicher Flächen im Erdgeschoss. 

Ziele
  • Klare Trennung von elektiven und Notfallpatienten
  • Kurze Wartezeiten für Patienten
  • Effiziente Prozess-Strukturen in ansprechendem räumlichen Ambiente
  • Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Pflege und Verwaltung

Vorgehen und Ergebnis

In Workshops mit den Mitgliedern des Kernteams sowie weiteren Vertretern der Fachrichtungen erarbeiteten wir ein Konzept für Struktur und Abläufe in der Zentralen Patientenaufnahme:

  • Konzeption der neuen Strukturen und Prozesse
  • Definition von Behandlungs-Zeitfenstern für die einzelnen Fachrichtungen
  • Einbindung der Betten- und OP-Planung in die ZPA
  • Definition von Öffnungs-, Dienst- und Arbeitszeiten
  • Inhaltliche Unterstützung der Raumplanung
  • Bewerbung für den Golden Helix Award

Ansprechpartner

„Prozessdenke heißt: Jede/r leistet einen wertvollen Beitrag für das Ganze. Die Ergebnisse meiner Arbeit gestalte ich so, wie ich sie mir wünschen würde, wenn nicht ein Kollege, sondern ich damit weiterarbeiten müsste.“

Dr. Christian Bamberg

Vorstand, Kompetenzfeldleiter Prozesse

Dipl.-Chemiker

Ähnliche Projekte

phonemail

Für das beste Krankenhaus, das man sein kann.

Sie wollen Ihre Einrichtung oder das Gesundheitswesen weiterentwickeln? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

+49 (0)621 3008400