Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und Basisfunktionen.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Kununu für anonyme Arbeitgeber-Bewertung. Bei Klick auf das Banner setzt Kununu Cookies.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Zentralisierung von Einheiten und Aufbau der Holding

Agaplesion gAG

Der Verbund der Frankfurter Diakonie-Kliniken hatte sich zum Ziel gesetzt, diakonische Krankenhäuser mithilfe einer hochprofessionellen Trägerstruktur langfristig profitabel aufzustellen. Dazu sollten über den Kern der Krankenhäuser in Frankfurt, Heidelberg und Darmstadt hinaus weitere Krankenhäuser im Zuge eines Anteilstauschs in den Verbund aufgenommen werden. Um dieses Vorhaben zu erleichtern, erfolgte die Gründung der AGAPLESION gAG, die als Holding die Expansion des Verbunds steuern sollte.

Projektauftrag und -ziel

ZEQ führte mehrere Strategie-Workshops durch, in denen die Gründung der Holding als gemeinnützige Aktiengesellschaft sowie deren zugeordnete zentrale Einheiten konzipiert und ausgearbeitet wurden. Im Ergebnis sollte eine Unternehmensstruktur entstehen, die das Expansionsziel erfolgreich unterstützt.

Vorgehen und Ergebnis

  • Entwicklung einer Organisationsstruktur für die Holding der AGAPLESION gAG
  • Ausrichtung der Zentralen Dienstleister auf ihre neue Aufgabe in der AGAPLESION gAG
  • Weiterentwicklung des Dienstleistungsportfolios im tertiären Bereich / Servicebereich
  • Umsetzung von Verbesserungspotenzialen in der Organisation des Dienstleistungsbereichs
  • Strategische Beratung aller Krankenhäuser des Verbundes

Ansprechpartner

„Mit der Konzentration auf die Stärken Ihrer Einrichtung werden auch Sie deutlich erfolgreicher sein, als bei dem Versuch, ausschließlich in schwächeren Bereichen gegenüber dem Wettbewerb aufzuholen.“

Dr. Nico Kasper

Vorstand, Kompetenzfeldleiter Strategie
Dipl.-Kaufmann

Ähnliche Projekte

phonemail

Für das beste Krankenhaus, das man sein kann.

Sie wollen Ihre Einrichtung oder das Gesundheitswesen weiterentwickeln? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

+49 (0)621 3008400