Cookies

Sie können Cookies jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Leider können wir ohne Cookies nicht alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stellen. Bitte ermöglichen Sie die Nutzung.
Einfaches Beispiel: Ein Cookie mit Wert "1" speichert, dass Sie diese Meldung nicht auf jeder Seite sehen wollen.

Details zu Cookies

Notwendige Cookies

inaktiv erlaubt
Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und Basisfunktionen.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Kununu für anonyme Arbeitgeber-Bewertung. Bei Klick auf das Banner setzt Kununu Cookies.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Führungs­kräfte­entwicklung

Wirksame Führungskräfte – Ein Schlüssel zur Bestandssicherung

Im kommenden Jahrzehnt stehen Kliniken vor allem vor den Herausforderungen Digitalisierung, der massiven Zunahme älterer, multimorbider Patienten und der Bewältigung des Fachkräftemangels.

Das Führen von zunehmend berufsgruppen- und generationenübergreifenden sowie interkulturellen Teams stellt hohe Anforderungen. Um Einrichtungen unter diese Rahmenbedingungen steuern zu können, bedarf es starker Führungskräfte auf allen Hierarchieebenen.

 

 

Projektberichte

Schaffung eines gemeinsamen Führungs­verständnisses
Schulungsreihe für pflegerische Führungskräfte
Schulungsreihe für Oberärzte und andere mittlere Führungskräfte
Führungskräfte­entwicklung als Element der Arbeitgeber­attraktivität

Konzept der Wirksamen Führung

Grundlage der gesamten Führungskräfte-Trainingsreihe bei ZEQ ist das Konzept der „Transformationalen Führung

Wir bei ZEQ leiten davon unsere Idee von „Wirksamer Führung“ ab. Hier greifen wir insbesondere die Aspekte „Vorbild“, „Fordern und Fördern/Verantwortungsübernahme“, „Stärken-Orientierung“, „Ergebnisorientierung“ und „Kommunikation“ heraus und ordnen diesen relevante – oft eher transaktionale – Instrumente wie beispielweise „Führen mit Zielen“, „Feedback“ und „Delegation“ zu. Wir bei ZEQ sind der Überzeugung, dass es bei wirksamer Führung weniger auf die genaue Kenntnis von Führungsmodellen und -techniken ankommt, sondern auf die „Innere Haltung“, aus der heraus man führt. Darüber hinaus legen wir einen besonderen Akzent auf Teamstrukturen. Diese unterliegen derzeit und zukünftig verstärkt erheblichen Veränderungen, auf die sich eine Führungskraft einstellen muss, u.a.: Zunahme der berufsgruppen- sowie generationenübergreifenden Zusammenarbeit, zunehmende Akademisierung des Pflegeberufs, steigende Bedeutung von Gender-Aspekten und kulturellen Hintergründen. Diese Entwicklungen wirken sich auch auf Erwartungen an die Arbeit sowie auf Wertevorstellungen der einzelnen Mitarbeitenden aus.

Unsere Trainer und Coaches sind alle auch als Berater in Kliniken tätig und verfügen selbst über Erfahrung als Führungskräfte. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sind die Grundlage unserer Seminare.

Wir präsentieren praxiserprobte Lösungen, reichern unsere Kurse mit Übungen aus dem Klinikalltag an und können die Fragen der Seminarteilnehmer konkret beantworten. Genau deshalb nehmen Teilnehmer unserer Seminare besonders viele Anregungen für die tägliche Arbeit mit.

Programm­schleife der Führungs­kräfte-Trainings

Entwicklung spezifischer Führungs­kräfte-Trainings

Aufbauend auf den standardisierten Modulen unseres ZEQ-Führungskräfteprogramms entwickeln wir ein auf Ihre Bedürfnisse spezifisch zugeschnittenes Vorgehen.

Ihr Kompetenzteam

Unser Trainerteam wird geleitet von Dr. Christian Bamberg, der Führungskräfteprogramme u. a. am Klinikum der Universität München, für die Einrichtungen der Vitos Holding und im Klinikverbund Kempten-Oberallgäu erfolgreich realisiert hat.

Sie planen ein Führungskräfteentwicklungsprogramm, dass die Teilnehmer begeistern und die Wirksamkeit der Führungskräfte in Ihrer Einrichtung tatsächlich steigern soll? Dann kontaktieren Sie uns.

„Menschen entscheiden sich für einen Arbeitgeber, aber oft gegen ihre Führungskraft. Dabei lässt sich Personal nicht einfach so entwickeln – wirksame Führungskräfte geben Menschen vielmehr den Raum, sich selbst zu entwickeln.“

Dr. Christian Bamberg

Vorstand, Kompetenzfeldleiter Führungskräfteentwicklung
Dipl.-Chemiker

Publikationen

Strukturierte Organisations­entwicklung

Dr. Christian Bamberg
Prölß, Bechtel, Lux (Hrsg.): Pflegemanagement. Strategie, Konzepte, Methoden, Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, S. 503-507

 

Die zukünftige Rolle der Führungskräfte im Gesundheitswesen

In seinem Beitrag stellt Dr. Bamberg die strategischen Herausforderungen für pflegerische Führungskräfte in der kommenden Dekade dar. Dabei geht er auch explizit auf die Anforderungen ein, die Führungspositionen im Gesundheitswesen zukünftig erfüllen müssen. Hier tritt die Rolle eines „Change Agent“, der die Teams in Veränderungs- und Entwicklungsprozessen coacht, an die Stelle eines auf Hierarchien basierenden Führungsverständnisses.

Insights – Die attraktivsten Klinik-Arbeitgeber weltweit

phonemail

Für das beste Krankenhaus, das man sein kann.

Sie wollen Ihre Einrichtung oder das Gesundheitswesen weiterentwickeln? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt

+49 (0)621 3008400